Steve Mizera Erfolge

Meine größten Erfolge

Auf dieser Seite habe ich für euch meine größten Erfolge und prägendsten Rennen zusammengefasst.

Ihr könnt einfach durch die verschiedenen Jahre klicken und diese für mehr Informationen öffnen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Durchstöbern der vergangenen Zeiten.

2014 - World Endurance Weltmeisterschaft

Deutsches BMW Team RS Speedbikes

MAI:

Trainingssturz Lausitzring: Schulterluxation, Eckgelenksfraktur, Schlüsselbein gebrochen und 3-facher Bänderabriss

> 6 Monate Pause

AUGUST:

8h WM Lauf Oschersleben: 1. WM Sieg in Klasse Open

 

2013 - Neuseeländische Superbike Meisterschaft

MONAT:

Suzuki Tri Series, je 6 Rennen: Superbike und Superstock

Gesamt: 9. SBK, 5.SST, 5 Mal Podiumsplatz (einmal Gold, zweimal Silber, Zweimal Bronze)

 

 

 

 

 

2010 - World Endurance Weltmeisterschaft

Deutsches BMW Team RS Speedbikes

MONAT:

24h Le Mans: Ausfall

MONAT:

BMW Cup Polen, Lausitzring: Platz 1

MONAT:

8h Albacete: Platz 3

MONAT:

24h Magny Cours: Ausfall durch Sturz

MONAT:

Frohburg Open Superbike: Platz 2

MONAT:

6h Doha/Quatar: Platz 3

 

Endplatzierung: Platz 4

2008 - World Endurance Weltmeisterschaft

Italienisches Team NO LIMITS

APRIL:

24h Le Mans: Technischer Ausfall

früh um 11, auf Platz 11 liegend

MAI:

6h Albacete: Technischer Ausfall

auf Platz 4 liegend durch Sturz

MAI:

Horice keine Rennen: wegen schlechtem Wetter

Training P8 (SSP600)

AUGUST:

8h Oschersleben: Platz 3

Klasse Proto B

SEPTEMBER:

24h Magny Cours: Platz 14

Klasse SBK

 

2007 - Superbike IDM

Team Holzhauer Promotion Wittenberge

MONAT: 

nach Hälfte der Saison: Platz 14 gesamtliegend

beste Einzelleistung am Nürnburgring: Platz 8

Ende des Rennjahres 2007: schwerer Sturz am Salzburgring beim 5. von 8 Rennwochenenden

2006 - World Endurance Weltmeisterschaft

Deutsches Team RMT21

MONAT:

500 km Assen: Platz 7

MONAT:

24h Le Mans: Platz 9

MONAT:

6h Zolder: Platz 12

MONAT:

8h Albacete: Ausfall durch Sturz

MONAT:

24h Oschersleben: Platz 7

MONAT:

24h Magny Cours: Ausfall durch Motorschaden

 

Endplatzierung: WM Platz 8

2005 - World Endurance Weltmeisterschaft

Englisches Team Diabolo 666 Bollinger

MONAT:

300 Meilen von Assen: Platz 3

MONAT:

8h von Albacete: Platz 8

MONAT:

8h von Suzuka: ausgefallen

MONAT:

24h von Oschersleben: Platz 3

MONAT:

24h von Magny Cours: ausgefallen

MONAT:

300 Meilen von Vallelunga: Platz 16

 

Endplatzierung: WM Platz 5

2005 - Gaststarts

MONAT:

300 Kurven in Horice: Platz 12

MONAT:

8h von Albacete: Platz 8

MONAT:

24h Rollerrennen in Aschersleben: früh am Morgen durch
diverse Rahmenbrüche am Roller in guter Ausgangsposition aufgegeben

MONAT:

Gastlauf Supersport WM Lausitzring: Platz 22

 

2004 Suzuki GSX-R1000-Cup

#99 Team RacePool

MONAT

Endplatzierung: Platz 11

2004 - World Endurance Weltmeisterschaft Gaststarts

Kawasaki Team Diabolo-Bollinger und Suzuki Team Bergmann & Söhne

MONAT

 

2003 - Suzuki GSX-R1000-Cup

#99 Team RacePool

MONAT

VIZEMEISTER

2003 - IDM - Supersports

MONAT

Endplatzierung: Platz 11

2002

#42 Team Zweirad-Hübner & Motorradhaus Dresden

MONAT

24 h WM - Rennen Motopark Oschersleben (#42 Zweirad-Hübner & Motorradhaus Dresden): Platz 3

Klasse Proto B

 

Endplatzierung: Platz 23

2001 - Yamaha R6-Cup

#15 Team Motorrad Geyer / Bike Promotion

MONAT

Gaststarts in 6 von 10 Läufen

SSP600 B-Lizenz

 

Endplatzierung: Platz 3

Vizemeister

2000 - Yamaha R6-Cup

Team Motorrad Geyer

MONAT

Gaststart in 2 Läufen:

Oschersleben: Platz 1

Frohburg: Platz 4

SSP600 B-Lizenz

 

Endplatzierung: Platz 5

 

2000 - 24 h - Langstrecken WM

Tschechisches Team

MONAT

Oschersleben (Superbike): Platz 9

Magny Cours (Superbike): Platz 10

 

1998 - Yamaha R6-Cup

Team Motorrad Geyer

MONAT

 

Endplatzierung: Platz 22

Close Window