Steve Mizera

Ich, über mich

Auf der folgenden Seite findet Ihr alles Wissenswerte über mich. Ich erzähle hier von meiner schulischen Laufbahn, den Anfängen meiner Karriere und natürlich verrate ich Euch ein paar interessante Funfacts.

Die wichtigsten Eckdaten

Schule und Ausbildung

  • Geburtsdatum:
  • 05.08.1975
  • Größe:
  • 180 cm
  • Kampfgewicht:
  • 72 kg
  • Staatsbürgerschaft:
  • GER
  • Eltern:
  • Werner Mizera, Dipl.-Ing.      Renate    Mizera, Dipl.-Lehrerin
  • Geschwister:
  • Kai Mizera
  • Lieblingsstrecke:
  • jede
  • Vorbild:
  • Mick Doohan
  • Erstes Rennen:
  • 1996 Tschechische
    600-er Meisterschaften
  • Hobbies:
  • Kochen, Musik, Natur, Enduro,
    Ski- und Snowboardfahren, ...
  • Lieblingsmusik:
  • Armin Van Buuren
  • Lieblingsessen:
  • Omas und Mamas Küche
  • 1982-1990:
  • 20.Oberschule "Otto Galle"

 

  • 1990-1992:
  • Betriebschule für Bauingenieurwesen-Leistungsklasse

 

  • 1992-1995:
  • Bautechnisches Gymnasium "Georg Bähr" - Abschluss: Abitur

 

  • 1995:
  • Wehrdienst in Bad Frankenhausen

 

  • 1995-1997:
  • Zivildienst bei der Volkssolidarität

 

  • 1997:
  • Freiwilliger Sozialdienst bei der Volkssolidarität

 

  • 1997-2000:
  • Staatliche Studienakademie Riesa - Abschluss: Diplom-Wirtschaftsingenieur - Studienrichtung "Technischer Vertrieb"

 

Wie ich zum Rennsport kam

So weit ich mich zurückerinnern kann floss schon immer motorsportliches Blut durch meine Adern. Als Sohn eines als unter Vollgas stehendem Vaters besuchte ich schon sehr früh mit meinen Eltern sämtliche Rennen in der damaligen DDR und CSSR. Egal ob Auto, Motorrad, Cross oder Strasse. Fasziniert von Lärm, Öl, Dreck und Geschwindigkeit stand ich nach Überlieferungen, stundenlang an Zäunen, vor Autos und Mechanikern um  mir das Treiben anzusehen.

Mit selbst geschmierten Broten und Tee aus der Thermoskanne campierten meine Eltern mit mir und unserem „Olympiablauen und getunten(das Ding hatte damals schon Sportfahrwerk, Spoiler und Breitreifen..) 353er Wartburg“ an vielen Rennstrecken. Für mich als Kind natürlich immer herausragende und Prägsame Erlebnisse. Und schon da bewunderte ich die Rennfahrer, wie sie Technik, Geschwindigkeit und Mann gegen Mann in Einklang brachten.. In meinem Kinderkopf reifte natürlich dort der Berufswunsch eines Rennfahrers, so wie halt Kinder denken. Völlig aus dem Bauch heraus ohne wirtschaftliche Kenntnisse.

Zu DDR Zeiten für uns als Familie aber nicht finanzierbar. So frönte ich mich einer anderen aber auch von mir leidenschaftlichen sportlichen Disziplin, nämlich dem Alpinen Skirennsport. In dieser Zeit legte ich meine Bausteine für die Grundkondition, denn eines muss man dieser Zeit lassen, die Trainingspläne waren hart aber sehr wirksam und Erfolgsorientiert. Sachen die ich heute nicht missen möchte. Bei kleineren Meisterschaften holte ich mir bei manchem Slalom oder Riesentorlauf meine ersten Pokale. Dann starb zur Wendezeit mein persönlicher Trainer, das politische System brach zusammen und auf einmal standen wir als Skigruppe vor dem Aus..

Just in dieser Zeit war es möglich mit neuen Devisen die Welt zu erobern.. Alle kennen diese Zeit genau und wissen was ich meine.

So arbeitete ich fleißig nebenbei und sparte mir mein erstes Motorrad von der Hand ab. Als ich die ersten 10000 D-Mark verdient hatte, wusste ich nur eines – ein Motorrad muss her!! Und als mich Freunde mal mit auf eine Rennstrecke nahmen, kam mein Kindheitstraum wieder hoch. Ich brauchte ein neues sportliches Ziel und will Rennen fahren, egal wie!! So musste ich mir heimlich ein Rennmotorrad kaufen, da meine Eltern trotz Rennbegeisterung ihren Sohn nie auf eine Rennstrecke lassen wollten. Heute sehen sie es anders, haben meinen bisherigen Weg mit allen Konsequenzen unterstützt und sind die größten Fans geworden.

Schnell sahen die Leute, dass ich auch auf dem Asphalt, mit 2 Rädern Talent hatte. Der aktive Weg ab 1997 in der Tschechischen Supersportmeisterschaft bis hin zur Langstrecken WM und der Superbike IDM ist hinlänglich bekannt und wurde von vielen meiner Fans aktiv begleitet.

Instruktoren Erfahrung, als Gruppeninstruktor, Einzelcoach oder 1:1 VIP Instruktor

  • Ab 2015 bis heute:
  • VIP Instruktor Yamaha R1M Days Mugello, Brünn, Nürburgring, Spa, Silverstone
  • Ab 2008 bis heute:
  • VIP Instruktor BMW Motorrad Deutschland/Bike Promotion Testcamp Almeria
  • Ab 2005 bis heute:
  • Einzelcoach und VIP Instruktor  bei Team Racepool99, Einzelcoach bei Racetaxi99 eigene Kunden, Instruktor Lausitzring KTM X-Bow Academy
  • 2007/2008:
  • Instruktor Yamaha Racing Days Brünn und Linthe
  • 2006/2007:
  • Instruktor Honda Testcamps Almeria und Oschersleben
  • 2001 bis heute:
  • Instruktor bei Bike Promotion, Dannhoff Motorsport, MRB, Art Motors, Jura, 3M
Close Window